Hoftrac kippt in Ohrensen auf die Seite

Techn. Rettung > Person in Notlage
Hilfeleistung
Zugriffe 172
Einsatzort Details

Ohrensen
Datum 06.04.2019
Alarmierungszeit 14:23 Uhr
Einsatzende 15:30 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 7 Min.
Alarmierungsart Melder/Sirene
Mannschaftsstärke 60
eingesetzte Kräfte

FF Bargstedt
FF Harsefeld
FF Ohrensen
Fahrzeugaufgebot   HLF 10 33-46-4  MTF 33-17-4  ELW 1 33-11-6  HLF 20/16 33-48-6  LF 16/12 33-47-6  KLF 33-49-12
Hilfeleistung

Einsatzbericht

Am Samstagnachmittag kam es in Ohrensen zu einem Unfall mit einem Hoftrac auf einer Wiese. Bei der Abfuhr eines gefällten Baumes kippte der Hoftrac auf die Seite. Der Fahrer, ein über 80. Jähriger wurde mit schweren Verletzungen vom Rettungsdienst ins Krankenhaus Stade gebracht.

Da eine eingeklemmte Person gemeldet wurde, wurden die Feuerwehren aus Ohrensen, Bargstedt und Harsefeld alarmiert. Der Fahrer wurde schon vor dem Eintreffen von Feuerwehr und Rettungsdienst aus seiner Notlage befreit und erstversorgt. Neben dem Rettungsdienst von der Bargstedter Wache und einem Notarzt vom Elbe Klinikum waren 60 Feuerwehrmitglieder im Einsatz.

Nach Bergung des Hoftracs wurden ausgelaufene Betriebsstoffe aufgenommen und ein Bodenaushub von der Feuerwehr durchgeführt.

Text und Fotos: Hans Peter Klensang Feuerwehrpressesprecher

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder

 

              

Wetterwarnung für Kreis Stade :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 19/06/2019 - 13:09 Uhr

Aktuelles aus den Ortswehren

Generalversammlung der Feuerwehren der SG Harsefeld

DSC 0145

Einsatzzahlen rückläufig

Jahresbilanz der Samtgemeindefeuerwehren in Harsefeld.

Rund 300 Feuerwehrleute und Gäste begrüßte der Gemeindebrandmeister Heiko Wachlin in der Harsefelder Festhalle. Unter ihnen der stellvertretende Kreisbrandmeister Henning Klensang, der Samtgemeindebürgermeister Rainer Schlichtmann, die Ortsbürgermeister Koetzing Harsefeld und Wiebusch Bargstedt sowie die Mitglieder des Feuerschutzausschuss. In seiner Jahresbilanz stellte der Gemeindebrandmeister heraus, dass die Mitgliederzahl von 623 etwa gleich geblieben ist. Die Einsatzzahlen sind erfreulicher Weise rückläufig: Mit 281 Einsätzen 2018 gegenüber 344 im Jahr 2017 liegen diese deutlich unter den Vorjahren.

Weiterlesen ...

Suchen