Warning: A non-numeric value encountered in /www/htdocs/w0106732/v8/plugins/system/helix/core/helix.php on line 548

Warning: A non-numeric value encountered in /www/htdocs/w0106732/v8/plugins/system/helix/core/helix.php on line 548

Warning: A non-numeric value encountered in /www/htdocs/w0106732/v8/plugins/system/helix/core/helix.php on line 548
 

Ölspur

Techn. Hilfe > Öl / Benzin auf Straße
Hilfeleistung
Zugriffe 253
Einsatzort Details

Harsefeld, Gierenberg
Datum 18.11.2019
Alarmierungszeit 16:30 Uhr
Alarmierungsart Melder/Sirene
eingesetzte Kräfte

FF Harsefeld
FF Kakerbeck
Hilfeleistung

Einsatzbericht

Am späten Montagnachmittag mussten die Feuerwehren aus Harsefeld und Kakerbeck ausrücken um eine Ölspur zu beseitigen. In der Straße Gierenberg wurde bis zur Abzweigung Quellenweg / Wiesenweg von den Freiwilligen Ölbindemittel verteilt um das Öl zu binden. Bei Nieselregen und einsetzender Dunkelheit war das Öl nur schwer auf der Straße zu erkennen. Der Gierenberg wurde während des Einsatzes gesperrt, der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Neben den 23 Aktiven der Feuerwehr war auch die örtliche Polizei vor Ort. Der Verursacher der Ölspur konnte bisher nicht ermittelt werden.

Text und Foto

Hans Peter Klensang Feuerwehrpressesprecher der Feuerwehren in der SG Harsefeld

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder

 

              


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /www/htdocs/w0106732/v8/modules/mod_eiko_unwetter/tmpl/layout_1.php on line 32
Wetterwarnung für Kreis Stade :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 01/01/1970 - 01:00 Uhr

Aktuelles aus den Ortswehren

Alarmübung im Erdgasspeicher Harsefeld

Külen und Löschen1

Am Mittwochabend wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Hollenbeck, Harsefeld, Ahlerstedt und Bargstedt alarmiert und fanden folgende Lage auf dem Betriebsgelände vor: -Durch Versagen einer Dichtung an der Molchschleuse des Pipelineanschlusses kam es zu einer größeren Gasleckage mit Brandentwicklung. Auf einem Absorber in 12 Meter Höhe fanden zu dieser Zeit Wartungsarbeiten statt. An der Gasaustrittsstelle kam es zu einer Verpuffung, einer der zwei Arbeiter erlitt dadurch einen Schock und einen Herzinfarkt. Durch die Verpuffung kam es außerdem zu einem Böschungsbrand.

Weiterlesen ...

Suchen