Warning: A non-numeric value encountered in /www/htdocs/w0106732/v8/plugins/system/helix/core/helix.php on line 548

Warning: A non-numeric value encountered in /www/htdocs/w0106732/v8/plugins/system/helix/core/helix.php on line 548

Warning: A non-numeric value encountered in /www/htdocs/w0106732/v8/plugins/system/helix/core/helix.php on line 548
 

Personensuche nach Verkehrsunfall

Techn. Hilfe > Amtshilfe
Hilfeleistung
Zugriffe 109
Einsatzort Details

Kakerbeck, Doosthof
Datum 15.12.2019
Alarmierungszeit 00:44 Uhr
Alarmierungsart Melder/Sirene
eingesetzte Kräfte

FF Ahlerstedt
FF Kakerbeck
FF Wohlerst
Fahrzeugaufgebot   TLF 16/24 33-22-1  HLF 10 33-46-1  ELW 1 33-11-1  TSF 33-40-9  KLF 33-49-16
Hilfeleistung

Einsatzbericht

Nach einem Verkehrsunfall in Kakerbeck-Doosthof war der Fahrer eines Audi verschwunden. Bewohner eines Hauses hatten kurz nach halb eins in der Nacht zu Sonntag ein lautes Knallen gehört und haben den Notruf abgesetzt. Als die Anwohner an der Unfallstelle ankamen, war das Fahrzeug leer. Der Fahrer hatte sich durch das Schiebedach selber aus dem Auto befreit und war verschwunden. Die Feuerwehr- und Rettungsleistelle alarmierte die Ortswehren Kakerbeck, Ahlerstedt und Wohlerst zur Personensuche und einen Rettungswagen aus Bargstedt. Das Fahrzeug war aus Richtung Bargstedt nach Kakerbeck unterwegs und kam in einer scharfen Linkskurve in Höhe Kakerbeck-Doosthof nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei überfuhr der Unfallfahrer einen Leitpfosten und ein Vorfahrtschild. Mit der Fahrerseite blieb er auf dem Radweg, während er mit der Beifahrerseite im Grün neben dem Radweg wegsackte. So gelang es ihm wohl nicht mehr den Audi wieder auf die Straße zubekommen. Er fuhr ein Stück auf dem Radweg weiter und schoss dann auf einer Leitplanke entlang. Nach ca. 15 Meter blieb dann das Fahrzeug auf der Fahrerseite liegen. Während die Feuerwehr die Umgebung nach dem Fahrer absuchte, fuhr die Polizei zur Heimatadresse des Fahrzeughalters nach Ottendorf. Weder die Feuerwehr fand den Fahrer, noch die Polizei den Fahrzeughalter. Die Feuerwehr sicherte das Fahrzeug ab und konnte gegen 2.20 Uhr den Einsatz beenden. Es waren 45 Einsatzkräfte vor Ort mit der Suche beschäftigt. Die Polzei sicherte die Unfallspuren und ließ den Audi abschleppen.

Text und Fotos: Jürgen Bockelmann, Feuerwehrpressesprecher der Feuerwehren in der Samtgemeinde Harsefeld

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder

 

              


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /www/htdocs/w0106732/v8/modules/mod_eiko_unwetter/tmpl/layout_1.php on line 32
Wetterwarnung für Kreis Stade :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 01/01/1970 - 01:00 Uhr

Aktuelles aus den Ortswehren

Alarmübung im Erdgasspeicher Harsefeld

Külen und Löschen1

Am Mittwochabend wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Hollenbeck, Harsefeld, Ahlerstedt und Bargstedt alarmiert und fanden folgende Lage auf dem Betriebsgelände vor: -Durch Versagen einer Dichtung an der Molchschleuse des Pipelineanschlusses kam es zu einer größeren Gasleckage mit Brandentwicklung. Auf einem Absorber in 12 Meter Höhe fanden zu dieser Zeit Wartungsarbeiten statt. An der Gasaustrittsstelle kam es zu einer Verpuffung, einer der zwei Arbeiter erlitt dadurch einen Schock und einen Herzinfarkt. Durch die Verpuffung kam es außerdem zu einem Böschungsbrand.

Weiterlesen ...

Suchen