Personensuche nach verunglückten Fahrradfahrer

Techn. Rettung > Person in Notlage
Hilfeleistung
Zugriffe 169
Einsatzort Details

Hollenbeck
Datum 05.03.2019
Alarmierungszeit 20:38 Uhr
Alarmierungsart Melder/Sirene
eingesetzte Kräfte

FF Harsefeld
FF Hollenbeck
Fahrzeugaufgebot   ELW 1 33-11-6  HLF 20/16 33-48-6  LF 16/12 33-47-6  GW 33-59-6  MTF 33-17-6  Dekon P 80-72-6  DLAK 23/12 33-30-6  KLF 33-49-7
Hilfeleistung

Einsatzbericht

HARSEFELD. Alarm am Waldgebiet Braken in Flecken Harsefeld: 60 Feuerwehrleute haben am Dienstagabend einen verunglückten Fahrradfahrer gesucht. Sie fanden ihn augenscheinlich unverletzt an einem Feldweg.

Der etwa 50 Jahre alte Mann war mit dem Fahrrad in der Dunkelheit von der Ortschaft Hollenbeck aus in Richtung des Geestfleckens Harsefeld unterwegs. Offenbar war er unterwegs gestürzt. Weil er sein Ziel nicht erreichte, rief ihn seine gesetzliche Betreuerin an. Da berichtete der Mann, dass er in einem Graben liege. Die Frau wählte den Notruf und setzte einen Großeinsatz der Freiwilligen Feuerwehr in Gang,

Die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle des Landkreises alarmierte die Feuerwehren aus Harsefeld und Hollenbeck. An die 60 Ehrenamtliche rückten gegen 20.45 Uhr aus. Sie durchkämmten das Gebiet zwischen den Orten, suchten bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt am Braken nach dem Vermissten. Der Mann wusste nicht, wo genau er sich befindet. Per Handy war er plötzlich nicht mehr zu erreichen.

Nach einer guten Stunde fanden die Feuerwehrleute den Mann schließlich an einem Feldweg am Hollenbecker Ortsausgang. Er war augenscheinlich unverletzt, wie die Sprecherin der Harsefelder Feuerwehr, Nora Schmidt-Eustermann, dem TAGEBLATT mitteilte. Vorsorglich nahmen sich die mit einem Rettungswagen angerückten Notfallsanitäter des Rettungsdienstes des Deutschen Roten Kreuzes seiner an. 

(Text: Daniel Beneke / Stader TAGEBLATT)

 

              

Wetterwarnung für Kreis Stade :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 21/08/2019 - 05:02 Uhr

Aktuelles aus den Ortswehren

Generalversammlung der Feuerwehren der SG Harsefeld

DSC 0145

Einsatzzahlen rückläufig

Jahresbilanz der Samtgemeindefeuerwehren in Harsefeld.

Rund 300 Feuerwehrleute und Gäste begrüßte der Gemeindebrandmeister Heiko Wachlin in der Harsefelder Festhalle. Unter ihnen der stellvertretende Kreisbrandmeister Henning Klensang, der Samtgemeindebürgermeister Rainer Schlichtmann, die Ortsbürgermeister Koetzing Harsefeld und Wiebusch Bargstedt sowie die Mitglieder des Feuerschutzausschuss. In seiner Jahresbilanz stellte der Gemeindebrandmeister heraus, dass die Mitgliederzahl von 623 etwa gleich geblieben ist. Die Einsatzzahlen sind erfreulicher Weise rückläufig: Mit 281 Einsätzen 2018 gegenüber 344 im Jahr 2017 liegen diese deutlich unter den Vorjahren.

Weiterlesen ...

Suchen