Warning: A non-numeric value encountered in /www/htdocs/w0106732/v8/plugins/system/helix/core/helix.php on line 548

Warning: A non-numeric value encountered in /www/htdocs/w0106732/v8/plugins/system/helix/core/helix.php on line 548

Warning: A non-numeric value encountered in /www/htdocs/w0106732/v8/plugins/system/helix/core/helix.php on line 548

Truppmannausbildung

Basis für die Grundausbildung der Freiwilligen Feuerwehren in Niedersachsen sind neben den betreffenden UVVen die Feuerwehr-Dienstvorschriften

(FwDV): - FwDV 1 „Grundtätigkeiten Lösch- und Hilfeleistungseinsatz", - FwDV 2 "Feuerwehr Grundausbildung", - FwDV 3 "Einheiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz" und - FwDV 10 "Die tragbaren Leitern" Für den praktischen Ausbilder stellt sich dabei die Aufgabe, zu einer einheitlichen Ausbildung mit hoher Qualität und reproduzierbaren Ergebnissen zu kommen. Auch soll bei einer Aufteilung der Teilnehmer eines Grundlehrgangs in mehrere Gruppen erreicht werden, dass alle Ausbilder identisch vorgehen. Diese Informationsschrift adressiert diese Schwierigkeiten und ist aus der Praxis heraus während des Grundlehrgangs der Freiwilligen Feuerwehr Harsefeld 1995 erstellt und in den folgenden Jahren wiederholt optimiert und den neuen Vorschriften angepasst worden. Sie ist als Hilfestellung für den Ausbilder gedacht. Im Herbst 2013 erfolgte eine weitgehende inhaltliche Überarbeitung, bei der einige nicht ausbildungsrelevante Themen gestrichen wurden.
Dezember 2013
.

Fettexplosion

Fettexplosion 2

Knoten & Stiche

Tragbare Leitern

              


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /www/htdocs/w0106732/v8/modules/mod_eiko_unwetter/tmpl/layout_1.php on line 32
Wetterwarnung für Kreis Stade :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 01/01/1970 - 01:00 Uhr

Aktuelles aus den Ortswehren

Alarmübung im Erdgasspeicher Harsefeld

Külen und Löschen1

Am Mittwochabend wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Hollenbeck, Harsefeld, Ahlerstedt und Bargstedt alarmiert und fanden folgende Lage auf dem Betriebsgelände vor: -Durch Versagen einer Dichtung an der Molchschleuse des Pipelineanschlusses kam es zu einer größeren Gasleckage mit Brandentwicklung. Auf einem Absorber in 12 Meter Höhe fanden zu dieser Zeit Wartungsarbeiten statt. An der Gasaustrittsstelle kam es zu einer Verpuffung, einer der zwei Arbeiter erlitt dadurch einen Schock und einen Herzinfarkt. Durch die Verpuffung kam es außerdem zu einem Böschungsbrand.

Weiterlesen ...

Suchen